GWD MINDEN - MT MELSUNGEN 20.04.2013

Samstag, den 20. April 2013 um 21:56 Uhr hga
Drucken PDF

 

GWD MINDEN - MT MELSUNGEN

Aleksandar Svitlica war der Mann, der am besten traf. Neun Tore erzielte der Mindener Rechtsaußen, der GWD-Rückraum war vor allem nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Nenad Bilbija in der zweiten Halbzeit wenig schlagkräftig. In der ersten Hälfte verschoss Minden zu fahrlässig gute Chancen und verpasste so ein besseres Absetzen vom Gegner. Melsungen setzte im Angriff auf langes Spielen, Minden unterband die paralelle Spielerei zu selten.

In Hälfte zwei lag Minden beim 14:15 einmal in Rückstand. In der 54. Minute brachte Aljoscha Schmidt die Gastgeber 23:20 in Front. In den Schlussminuten hielt Mindens Keeper Anders Persson klare Chancen, Markus Fuchs nahm sich kurz vor dem Ende ein Herz und traf in der 60. Minute zum 25:23, 30 Sekunden später machte Schmidt mit dem 26:23 alles klar. Der Treffer zum 26:24 für Melsungen war nur noch von statistischem Wert.

Melsungens Coach Michael Roth war sichtbar enttäuscht. "Wenn man nur einmal führt, reicht das nicht. Wenn wir die Gelegenheit hatten das Spiel zu drehen waren wir zu fahrig, manchmal zu naiv und manchmal einfach zu blöd", sagte Roth."Für uns war es ein ungeheuer wichtiger Sieg. Der Ausfall von Bilbija war schwer zu ersetzen. Wir müssen einfach besser spielen, den Ball besser laufen lassen", erklärte GWD-Coach Sead Hasanefendic.

Zur Tabelle